rayon ii - Stamp Auctions

Lot 8638 - Switzerland rayon ii -  Corinphila Auction AG Auction  321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854  - Day 6

Lot 8638 - Switzerland rayon ii - Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Gr. Wertziffer, Type 5 als seltene Mischfrankatur mit Strubel 40 Rp. hellgelbgrün, zwei farbfr. und vorab gut- bis überrandige Einzelwerte (Strubel oben berührt), zusammen klar und zentrisch entw. mit schwarzer eidg. Raute und leicht übergehendem Abschlag eines roten Einkreisstempels "PAID" britischer Herkunft auf kleinem Briefstück. Eine ansprechende und sehr seltene Mischfrankatur zur Begleichung des 55 Rp.-Portos für einen einfachen Brief nach Grossbritannien wie sie nur in der zweiten Hälfte des Monats September 1854, zwischen Ausgabe der Strubel- und Ausserkurssetzung der Rayonmarken, möglich war, Atteste Hunziker (1957), Renggli (1992) und Hertsch (2003). Provenance: Ex-Sammlung Iwan BallyrnAnmerkung: Gemäss Urs Hermann, Strubelhandbuch, sind acht Mischfrankaturen einer Rayon III mit Strubelmarken unterschiedlicher Wertstufen nachgewiesen.

Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Switzerland rayon ii
Lot 8579 - Switzerland rayon ii -  Corinphila Auction AG Auction  321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854  - Day 6

Lot 8579 - Switzerland rayon ii - Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Stein C1: Type 37 r/o auf sehr dünnem Papier mit durchscheinendem Rotdruck, farbfr. und überrandig mit vier kompletten Trennlinien, klar und kontrastreich entw. mit blauer Luzerner Raute. Attest von der Weid (1983).

Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Switzerland rayon ii
Lot 8580 - Switzerland rayon ii -  Corinphila Auction AG Auction  321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854  - Day 6

Lot 8580 - Switzerland rayon ii - Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Stein C1: Type 30 l/u, farbfr. und voll- bis breitrandig, zartklar und kontrastreich entw. mit blauem "P.P." im Kreis des Postkreis Neuchâtel (AW 313). Eine dekorative und ziemlich seltene Entwertung blau auf blau.Befund Marchand (2024)

Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Switzerland rayon ii
Lot 8582 - Switzerland rayon ii -  Corinphila Auction AG Auction  321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854  - Day 6

Lot 8582 - Switzerland rayon ii - Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Stein C1: Typen 33+34 l/o im waagr. Paar auf sehr dünnem Papier mit durchscheinendem Rotdruck, farbfr. und breitrandig, je klar entw. mit blauer eidg. Raute. Befund Rellstab (1996). SBK=CHF 800.

Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Switzerland rayon ii
Lot 8502 - Switzerland rayon ii -  Corinphila Auction AG Auction  321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854  - Day 6

Lot 8502 - Switzerland rayon ii - Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Stein D: Type 1 r/u, farbfrisches und vierseitig überrandiges Luxusstück mit vier kompletten Trennlinien sowie Gruppenabstand links und oben, klar entw. durch Vorausentwertung mit schwarzer eidg. Raute und nebenges. kl. Zweikreisstp. "RORSCHACH 28 FEB. 54" auf frischem Faltbrief nach Berneck. Rückseitig Transitstp. "AU / C. St. G. 28 FEB. 54". Attest Marchand (2024).

Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Switzerland rayon ii
Lot 8519 - Switzerland rayon ii -  Corinphila Auction AG Auction  321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854  - Day 6

Lot 8519 - Switzerland rayon ii - Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Stein E: Type 5 l/u, farbfr. und gut- bis überrandig, klar und übergehend entw. mit schwarzer eidg. Raute und nebengesetzem kleinem Zweikreisstempel "St. GALLEN 11 SEPT. 1853 NACHMITTAG" in rot als 10 Rp.-Porto für einen einfachen Brief im schweizerisch-österreichischen Grenzrayon (5 geographische Meilen Horizontaldistanz) gemäss Postvertrag mit dem Deutschösterreichischen Postverein vom 15. Oktober 1852 auf vollständigem Faltbrief nach Feldkirch. Rückseitig zwei klare Ankunftsstp. "FELDKIRCH / 12 SEP". Eine reizvolle und seltene Grenzrayon-Frankatur, signiert Moser.rnReferenz: Abgebildet und diskutiert in: Schweizer Briefmarkenkatalog 2024, S. 50rn               Aufgeführt in Gerhard Blaickner: Schweizer Auslandsfrankaturen zur Zeit der Rayon-Marken (1850-54), S. 122.

Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Switzerland rayon ii
Lot 8527 - Switzerland rayon ii -  Corinphila Auction AG Auction  321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854  - Day 6

Lot 8527 - Switzerland rayon ii - Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Stein E, Type 30, die rechte Hälfte einer senkrecht halbierten Marke zusammen mit Type 37 l/u, beide farbfrisch und vorab voll- bis überrandig (je auf einer Seite berührt), zart und übergehend entw. mit schwarzer eidg. Raute sowie nebenges. ebenfalls leicht übergehendem grossem Zierkreisstempel "STANZ 18 OCT. 1852" (AW 5286) auf schmuckem Brieflein adressiert an "Fräulein Regula... im Pfauen in Zürich" (Nachname ausradiert). Rückseitig Transitstp. "BEKENRIED 18/10", auf die Schiffsbeförderung zwischen dort und Luzern verweisend, sowie Ankunftsstp. vom Folgetag. Eine seltene Halbierungsfrankatur, gedacht und auch akzeptiert zur Deckung des 15 Rp.-Portos für einen einfachen Brief im 3. Briefkreis, Atteste Berra (2005) und Hermann (2020).rnProvenienz: Sammlung Iwan Bally.rnAnmerkung: Nach Richard Schäfer (1. Schweizer Bundesmarken, S. 205) dürften insgesamt nur etwa dreissig Frankaturen mit eineinhalb Rayon II als 15 Rp.-Porto existieren. Zwölf dieser Briefe, worunter der vorliegende, stammen aus der Korrespondenz des Nidwaldner Arztes Dr. med. Adolph Odermatt mit seiner nachmaligen Ehefrau Regula Hottinger am Pfauen in Zürich. Nachdem bei allen Briefen der Nachname der Adressatin unkenntlich gemacht worden war, gelangten diese soweit nachzuvollziehen Mitte des letzen Jahrhunderts in Sammlerhände und waren kurz darauf alle zwölf Teil der legendären Sammlung des Solothurner Schuhfabrikanten Iwan Bally.

Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Switzerland rayon ii
Lot 8514 - Switzerland rayon ii -  Corinphila Auction AG Auction  321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854  - Day 6

Lot 8514 - Switzerland rayon ii - Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Stein E, Type 19 r/o, farbfr. und gleichmässig breitrandig, feinst zartklar entw. mit blauem Fingerhutstempel "FRICK 1 NOV. 53" (AW 4299). Eine delikat-ansprechende Marke, Befund Marchand (2020).

Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Switzerland rayon ii
Lot 8509 - Switzerland rayon ii -  Corinphila Auction AG Auction  321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854  - Day 6

Lot 8509 - Switzerland rayon ii - Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Stein E: Type 33 r/o mit Plattenfehler "Schräger Anstrich am "R" von Rappen", sog. "Stecherzeichen", farbfr. und regelmässig breit- resp. überrandig mit komplettem Gruppenabstand links, zart entw. mit roter eidg. Raute. Befund Rellstab (1975).

Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Switzerland rayon ii
Lot 8540 - Switzerland rayon ii -  Corinphila Auction AG Auction  321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854  - Day 6

Lot 8540 - Switzerland rayon ii - Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Stein B1: Type 15 l/u, farbfr. und breit- bis überrandig, zart entw. mit auf dieser Ausgabe eher unüblichen schwarzen Aargauer Raute (AW 29/30). Signiert Schlesinger, Befund Marchand (2010). SBK=CHF 600.

Corinphila Auction AG Auction 321 - 332 Altschweiz, Schweiz Bundespost – Seltene Frankaturen 1849–1854 - Day 6

Switzerland rayon ii