deutsch-südwestafrika - Stamp Auctions

Lot 17649 - deutsch-südwestafrika  -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Lot 17649 - deutsch-südwestafrika - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Deutsch-Südwestafrika: 1898/1920, vielseitiger Bestand von 48 Belegen aus Sammlerhand im Briefalbum
1898/1920, vielseitiger Bestand von 48 Belegen aus Sammlerhand im Briefalbum mit div. Besonderheiten (Mitläufer, Einschreiben, bessere Abstempelungen, Auslandsdestination China, Feldpost Eingeborenen-Aufstände (u.a. SB-Stempel/Adlerstempel, Seepost, Postagentur-Dienstsiegel, Stempel KUIS (ohne Tag u. Monat), R-Brief FP-Station Nr. 1. "Durch Eilreiter", Regenmesstabellen, 1. Weltkrieg, Kgf.-Post

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

deutsch-südwestafrika
Lot 17650 - deutsch-südwestafrika  -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Lot 17650 - deutsch-südwestafrika - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Deutsch-Südwestafrika: 1899/1917, Partie von 17 Briefen und Karten, dabei Feldpost, Ansichtskarten,
1899/1917, Partie von 17 Briefen und Karten, dabei Feldpost, Ansichtskarten, Mitläufer-Kartenbrief 10 Pfg. Krone/Adler mit Zusatz 2x5 Pfg. an Kiderlen/Ulm mit Ankunftsstempel, Wanderstempel "KAPENOUSSEU" auf Feldpostkarte mit Unterschriften mehrerer Soldaten (und mit Abdrücken von mehreren Schnaps-/Biergläsern - kurios), zweimal Doppelkarte P16 gebraucht ohne Text nach Deutschland je mit Ankunftsstempel usw.

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

deutsch-südwestafrika
Lot 17645 - deutsch-südwestafrika  -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Lot 17645 - deutsch-südwestafrika - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Deutsch-Südwestafrika: 1897/1906, Sammlung auf losen Blättern mit einigen Typen, fast alles geprüft,
1897/1906, Sammlung auf losen Blättern mit einigen Typen, fast alles geprüft, dabei Mi.Nr.: II ungebraucht, 9 b Attest, 32 A a gepr., 29 B zweimal postfrisch, 30 B postfrisch Befund, 32 B postfrisch. Kleine Stempelort-Sammlung. Gute Qualität. Bitte ansehen.

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

deutsch-südwestafrika
Lot 17651 - deutsch-südwestafrika  -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Lot 17651 - deutsch-südwestafrika - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Deutsch-Südwestafrika: Gehaltvolle Sammlung auf selbst gebastelten Seiten im großen Ringbinder, begi
Gehaltvolle Sammlung auf selbst gebastelten Seiten im großen Ringbinder, beginnend ab Vorläufer, gute Abteilung Wanderstempel, R-Briefe, Feldpoststempel, ehrliche Sammlung - immer wieder mit Belegen aufgelockert und in guter Qualität!

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

deutsch-südwestafrika
Lot 17646 - deutsch-südwestafrika  -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Lot 17646 - deutsch-südwestafrika - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Deutsch-Südwestafrika: 1898/1914, nette kleine Deutsch-Südwestafrika-Sammlung von ca. 40 Belegen auf
1898/1914, nette kleine Deutsch-Südwestafrika-Sammlung von ca. 40 Belegen auf selbstgestalteten Albumblättern (u.a. Telegramm, Wanderstempel, Stempel der Feldpost-Einrichtungen, Litho-AK, Ak mit Eisenbahn-Motiven, Feldpost aus den Eingeborenen-Aufständen, Soldaten-Briefstempel) und ca. 30 Briefstücken (Aufdruck-/Schiffsausgabe, Germania Mitläufer) mit div. interessanten Abstempelungen (u.a. Seepost, HH-Westafrika u. DSWA-Capstadt, Feldposteinrichtungen) + 3 Notgeldscheine mit DSWA-Motiven aus der Zeit nach dem 1. Weltkrieg

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

deutsch-südwestafrika
Lot 17647 - deutsch-südwestafrika  -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Lot 17647 - deutsch-südwestafrika - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

Deutsch-Südwestafrika: 1898/1919, vielseitiger Bestand von 80 Belegen mit vielen Besonderheiten wie
1898/1919, vielseitiger Bestand von 80 Belegen mit vielen Besonderheiten wie z.B. bessere Abstempelungen (u.a. Wanderstempel Abbabis (2), Khanrevier (2), Kalkfontein (Groß-/Kleinbuchstaben), Mariental (R-Brief), Otjosonjati, Einschreiben, Truppentransporte mit MSP-/Seepost-Ausrüstung (Eingeborenen-Aufstände 1904/1907), Truppenstempel, Negativ-Dienstsiegel von Postagenturen, provisorische Feldpostkarten, Incoming Mail, Inlandsbelege in etwas unterschiedlicher Erhaltung

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 6

deutsch-südwestafrika
Lot 09433 - deutsch-südwestafrika  -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 4

Lot 09433 - deutsch-südwestafrika - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 4

Deutsch-Südwestafrika: 1905 Feldpostkarte von Ramansdrift nach Kapstadt via Steinkopf, als Feldpostk
1905 Feldpostkarte von Ramansdrift nach Kapstadt via Steinkopf, als Feldpostkarte unfrankiert, aber ins Ausland nicht gebührenfrei, daher mit Taxstempeln "T." im Kästchen (Deutsch-Südwestafrika) und "T 2d. CT" im Oval von Cape Town, mit Datumstempeln "RAMANSDRIFT DEUTSCH-SÜDWESTAFRIKA 14 9 05", Steinkopf (15. Sep. 05) und Cape Town (19. Sep. 05). Eine ungewöhnliche Karte in guter Erhaltung.

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Germany & Colonies - Day 4

deutsch-südwestafrika
Lot 09434 - deutsch-südwestafrika  -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 4

Lot 09434 - deutsch-südwestafrika - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 4

Deutsch-Südwestafrika: 1911, 10 Pf lebhaftrotkarmin aus der linken oberen Bogenecke mit durchgezähnt
1911, 10 Pf lebhaftrotkarmin aus der linken oberen Bogenecke mit durchgezähntem Seitenrand in postfrischer Erhaltung, die Marke zeigt bis auf einen leichten Stockansatz keine weiteren Mängel (Falzrest im Oberrand), Fotobefund Jäschke-Lantelme BPP, selten!

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Germany & Colonies - Day 4

deutsch-südwestafrika
Lot 09431 - deutsch-südwestafrika  -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 4

Lot 09431 - deutsch-südwestafrika - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 4

Deutsch-Südwestafrika: 1899/1913, NACHPORTO AUF POST NACH ÖSTERREICH: 5 Pf grün mit zweizeiligem Auf
1899/1913, NACHPORTO AUF POST NACH ÖSTERREICH: 5 Pf grün mit zweizeiligem Aufdruck 'Deutsch-Südwestafrika', Einzelfrankatur auf Ansichtskarte von WINDHOEK, 17.10.99, nach Wien, dort nach Ankunft mit 5 x 1 Kr Portomarke in WIEN 3/1 40, 20.12.99, nachtaxiert; dazu eine weitere Ansichtskarte mit Einzelfrankatur 5 Pf grün 'Yacht' von OTJIWARONGO, 25.3.13, nach Wien und dort mit 1 H, 4 H und 10 H rot Nachportomarken in WIEN 24, 17.IV.13, nachtaxiert. Beide Karten wurden nur zum Inlandstarif freigemacht und jeweils mit dem doppelten Fehlbetrag zur Auslandsgebühr nachtaxiert. Seltene und attraktive Bedarfspost in guter Erhaltung!

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Germany & Colonies - Day 4

deutsch-südwestafrika
Lot 09432 - deutsch-südwestafrika  -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 4

Lot 09432 - deutsch-südwestafrika - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Day 4

Deutsch-Südwestafrika: 1903/1905, NACHPORTO AUF FELDPOST NACH ÖSTERREICH: interessante Partie mit 3
1903/1905, NACHPORTO AUF FELDPOST NACH ÖSTERREICH: interessante Partie mit 3 Belegen, dabei Feldpostkarte von OUTJO, 23.5.05, nach Wien, dort nachtaxiert mit 20 Heller Portomarke in 1/1 WIEN 1, 29.6.05, entsprechend der doppelten Gebühr für Auslandspostkarten; weiterhin Feldpostkarte von WINDHUK, 26.7.05, nach Eger, dort nachtaxiert mit 10 Heller Portomarke in EGER 1, 29.8.05, entsprechend der doppelten Gebühr für Inlandspostkarten; dazu 5 Pf grün 'Yacht' EF auf Ansichtskarte der Station Wellwitsch von OUTJO,(..).03, nach Olmütz, dort nachtaxiert mit 10 Heller Portomarke in OLMÜTZ, 19.10.03, entsprechend der doppelten Gebühr für den Fehlbetrag der Differenz zwischen Inlands- und Auslandspostkarte. Alle drei Karten in guter Bedarfserhaltung.
Die Tarife für Feldpost aus den Deutschen Kolonien nach Österreich sind bisher auf Grund der nur wenigen bekannten Exemplare nicht dokumentiert. Das unterschiedliche Nachporto für die drei angebotenen Belege erscheint eher willkürlich als einer Vorschrift entsprechend.
Postgeschichtlich höchst empfehlenswertes und seltenes Vergleichs-Material!

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 52nd Auction - Germany & Colonies - Day 4

deutsch-südwestafrika