oldenburg - Stamp Auctions

Lot 108 - Altdeutsche Staaten oldenburg -  Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Lot 108 - Altdeutsche Staaten oldenburg - Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

1/10 Thaler schwarz auf zitrongelb, farbfrisch und voll- bis breitrandig mit sauber auf- und nebengesetztem blauen Langstempel "DAMME" auf kleiner Briefhülle nach Lübeck mit vorderseitigem Hamburger Schmetterlingsstempel als Transitstempel. Fotoattest Stegmüller BPP (2020)
Provenienz: John Boker jr. (1985)

Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Altdeutsche Staaten oldenburg
Lot 114 - Altdeutsche Staaten oldenburg -  Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Lot 114 - Altdeutsche Staaten oldenburg - Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

1859, 1 Groschen schwarz auf blau, farbfrisch und allseits breitrandig mit sauber auf- und nebengesetztem blauen Rahmenstempel "NEUENBURG 27 9" auf kleinem Briefkuvert über Bremen nach Washington D.C. mit vorderseitigem roten "N.YORK BREM.PK. PAID". Der Brief ist mit 5½ Silbergroschen vollständig bezahlt, jedoch nur das Inlandsporto frankiert, "4½" Silbergroschen in bar verrechnet. Ein sehr schöner und seltener Brief mit "Geteiltem Franko". Fotoattest Stegmüller BPP (2020)
Provenienz: Sammlung Westerloy (26. Erhardt-Auktion, 1992)

Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Altdeutsche Staaten oldenburg
Lot 109 - Altdeutsche Staaten oldenburg -  Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Lot 109 - Altdeutsche Staaten oldenburg - Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

1852, 1/15 Thaler schwarz auf mattbräunlichrot im waagerechten 4er-Streifen, farbfrisch und allseits breitrandig, vom rechten Bogenrand stammend, mit sauber paarweise auf- und nebengesetztem blauen Rahmenstempel "HEPPENS 30/12" auf eingeschriebener Briefhülle der 2. Gewichtsstufe nach Hannover, portogerecht frankiert mit 6 Silbergroschen Vereinsporto und 2 Silbergroschen Rekommandationsgebühr. Der Brief ist leicht gereinigt, die Faltungen rückseitig mit alten Falzen gestützt; die Frankatur klebt original und ist tadellos. Größte bekannte Einheit dieser Marke auf Brief und eine der großen Briefseltenheiten Oldenburgs. Signiert Friedl, Wien
Provenienz: 7. Kurt Maier-Auktion, Sammlung Rothschild (Harmer's, 1939), Alfred Caspary (H.R. Harmer 1956), John Boker jr. (1986)

Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Altdeutsche Staaten oldenburg
Lot 104 - Altdeutsche Staaten oldenburg -  Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Lot 104 - Altdeutsche Staaten oldenburg - Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

1852/59, Oldenburgisches Hauswappen 1/3 Silbergroschen schwarz auf grün im waagerechten 3er-Streifen, schöne tiefe frische Farbe und allseits breit- bis überrandig, unten mit Teilen von 2 Nachbarmarken, mit blauem Rahmenstempel "HEPPENS 14/11" auf Briefhülle nach Jever. Der Name in der Anschrift unmerklich abgeändert, sonst einwandfreie und sehr schön frische Erhaltung. Einer der hochwertigsten und attraktivsten Briefe mit dieser seltenen Streifenfrankatur. Fotoattest Stegmüller BPP (2020)
Provenienz: Alfred Caspary (H.R. Harmer, 1956), John Boker jr. (1985)

Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Altdeutsche Staaten oldenburg
Lot 115 - Altdeutsche Staaten oldenburg -  Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Lot 115 - Altdeutsche Staaten oldenburg - Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

1861, 1/3 Groschen moosgrün im waagerechten 3er-Streifen, besonders schöne frische Farbe, rechts unten minimal berührt, sonst voll-, dreiseitig breitrandig mit klar auf- und nebengesetztem blauen Doppelkreisstempel "OLDENBURG 23 9" (1861) auf komplettem Faltbrief nach Hooksiel. Schöne ursprüngliche und sonst tadellose Erhaltung (2 Seitenklappen in der Faltung teils etwas getrennt). Es sind nur zwei 3er-Streifen der moosgrünen Nuance auf Brief bekannt, der andere jedoch mit einem senkrechten Streifen. Ein altbekanntes Spitzenstück der Oldenburg-Philatelie. Signiert Friedl und Kruschel, Fotoattest Stegmüller BPP (2020)
Provenienz: Sammlung Rothschild (Harmer's, 1939), Generalkonsul Borchers (Rapp-Auktion, 1985)

Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Altdeutsche Staaten oldenburg
Lot 110 - Altdeutsche Staaten oldenburg -  Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Lot 110 - Altdeutsche Staaten oldenburg - Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

1859, Oldenburgisches Staatswappen auf farbigem Papier 1/3 Groschen schwarz auf grün, farbfrisch und allseits breitrandig mit zentrisch aufgesetztem Doppelkreisstempel "OLDENBURG 17 4" auf Briefstück, tadellos, ein sehr schönes Stück. Signiert Carl H. Lange und Drahn, Fotoattest Stegmüller BPP (2020)

Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Altdeutsche Staaten oldenburg
Lot 105 - Altdeutsche Staaten oldenburg -  Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Lot 105 - Altdeutsche Staaten oldenburg - Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

1852, 1/30 Thaler schwarz auf blau, Type III, farbfrisch und voll- bis breitrandig mit  sauber aufgesetzem Langstempel "WANGEROGE" auf komplettem Faltbrief vom 1.6.1855 nach Oldenburg, tadellose ursprüngliche Erhaltung. Fotoattest Stegmüller BPP (2020)

Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Altdeutsche Staaten oldenburg
Lot 116 - oldenburg Oldenburg - postal stationary -  Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Lot 116 - oldenburg Oldenburg - postal stationary - Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

1861, Wertstempel links, Umschlag ½ Groschen braun im Kleinformat mit Zufrankatur 1861, ½ Groschen braunorange, voll- bis breitrandig und farbfrisch, oben links mit winzigem Vortrennschnitt in die Randlinie, sonst tadellos, mit blauem Rahmenstempel "HOHENKIRCHEN 18 8" nach Groß Charlottengroden bei Carolinensiel mit Durchgangsstempel von Jever und Ankunftsstempel. Ein seltener und sehr attraktiver Brief. Signiert Kurt Maier und Fotoattest Stegmüller BPP (2020)
Provenienz: 9. Maier-Auktion (1916), 25. Heinrich Köhler-Auktion (1921), John Boker jr. (1988)

Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

oldenburg Oldenburg - postal stationary
Lot 111 - Altdeutsche Staaten oldenburg -  Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Lot 111 - Altdeutsche Staaten oldenburg - Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

1 Groschen schwarz auf blau, allseits breit- bis überrandiges linkes Randstück mit ca. 15 mm Bogenrand links und rechts Teil der Nachbarmarke, mit klar aufgesetztem blauen Rahmenstempel "LOHNE 14/1 auf Briefstück, Luxus, Fotoattest Stegmüller BPP (2020)

Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Altdeutsche Staaten oldenburg
Lot 106 - Altdeutsche Staaten oldenburg -  Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Lot 106 - Altdeutsche Staaten oldenburg - Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

1/10 Thaler schwarz auf zitrongelb in schöner leuchtender Farbe und voll- bis breitrandig mit sauber aufgesetztem blauen Langstempel "WANGEROGE" auf kleinem Damenkuvert mit farblos geprägter Zierborde mit rückseitigem Durchgangsstempel des Hamburger Stadtpostamtes vom 29.7.1854 nach Eutin. Ein handschriftlicher Rötelvermerk "2" (Skilling) für den dänischen Portoanteil bis Eutin wurde radiert, in der Prägung 2 kleine unauffällige Brüche. Ein sehr attraktiver Brief. Signiert Alberto Diena und Kruschel, Fotoattest Stegmüller BPP (2020)
Provenienz: Sammlung Tomasini (16. Kruschel-Auktion, 1982), John Boker jr. (1987)

Heinrich Koehler Auktionen 375rd Heinrich Köhler auction - Day 6

Altdeutsche Staaten oldenburg