geneva - Stamp Auctions

Lot 8306 - Switzerland geneva -  Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Lot 8306 - Switzerland geneva - Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Poste Locale Type 4, farbfr. und sehr gut- bis überrandig mit Teilen der Type 3, zart und übergehend entw. mit schwarzem PD des II. Postkreises mit nebenges. unklarem "VEVEY 8 JAN 51" auf Umschlag (rücks. Siegel abgefallen) an Monsieur de Couvreu-Michel auf seinem Schloss l'Aile in Vevey. Ein seltener Ortsbrief mit Einzelfrankatur, Attest Marchand (2019) SBK = CHF 6'000.

Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Switzerland geneva
Lot 8289 - Switzerland geneva -  Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Lot 8289 - Switzerland geneva - Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Waadt 5, farbfr. und sehr gut- bis überrandig mit kompletten Trennlinien auf drei Seiten, zart und übergehend entw. mit roter Genfer Rosette (AW 3) auf Briefstück. Signiert Fulpius; Attest von der Weid (2003) SBK = CHF 2'500+.

Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Switzerland geneva
Lot 8284 - Switzerland geneva -  Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Lot 8284 - Switzerland geneva - Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Kl. Adler, farbfr. und voll- bis überrandig mit Teilen der unteren Nachbarmarke, sauber und übergehend entw. mit roter Genfer Rosette (AW 2) mit nebenges. "GENEVE 5 AOUT 47 10½H" auf kleinformatigem Umschlag innerhalb von Genf. Empfänger warrnJames (Jean Jacob) Fazy (1794-1878), ein Schweizer Politiker und Publizist. Fazy erhielt seine Erziehung in Frankreich und kehrte 1833 nach Genf zurück, wo er schon 1826 das Journal de Genève gegründet hatte. Hier organisierte er die radikale Bewegung von 1841 und, als dieselbe nicht zum Ziel führte, den Aufstand vom 5. bis 8. Oktober 1846, trat an die Spitze der provisorischen und danach der neukonstituierten Regierung und verfocht als Gesandter Genfs an der Tagsatzung 1847/48 mit Erfolg die Einführung des amerikanischen Zweikammersystems in die neue schweizerische Bundesverfassung. Nur mit kurzer Unterbrechung war er ab 1846 der Präsident des Staatsrats, er hat sehr dazu beigetragen, durch Schleifung der Festungswerke, Ausführung grossartiger öffentlicher Bauten etc. das altcalvinische Genf in eine moderne kosmopolitische Stadt umzuwandeln. Nachdem im August 1864 seine erneuerte Kandidatur zu blutigen Wirren und einer vorübergehenden eidgenössischen Besetzung Genfs geführt hatte, war sein Einfluss gebrochen. Attest Marchand (2020) SBK = CHF 4'800.

Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Switzerland geneva
Lot 8290 - Switzerland geneva -  Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Lot 8290 - Switzerland geneva - Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Waadt 5, Feld 44 des Hunderterbogens, farbfr. und gut- bis breitrandig, kontrastreich und dennoch kreuzfrei entw. mit schwarzer Genfer Raute (AW 101) auf Briefstück. Attest Hermann (2020) SBK = CHF 2'500.

Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Switzerland geneva
Lot 8285 - Switzerland geneva -  Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Lot 8285 - Switzerland geneva - Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Gr. Adler, farbfr. und grün bis überrandig mit Teilen der rechten Nachbarmarke, zart und leicht übergehend entw. mit roter Genfer Rosette (AW 4) mit nebenges. rotem "GENEVE 6 OCT. 48 10½ H" auf Briefstück. Signiert Zumstein, Moser und A. Diena; Attest Raybaudi (2007) SBK = CHF 2'600+.

Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Switzerland geneva
Lot 8280 - Switzerland geneva -  Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Lot 8280 - Switzerland geneva - Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Doppelgenf, farbintensiv und sehr gut- bis überrandig mit Teilen der unteren Nachbarmarke (zu Prüfzwecken abgelöst und zurück gefalzt), klar, dekorativ und voll aufgesetzt entw. mit roter Genfer Rosette (AW 2) mit nebenges. rotem Zweikreiser "CAROUGE 3 AVRIL 44 Con DE GENEVE" auf Briefstück. Die Corinphila-Karteiregistratur kennt nur zwei Verwendungen der Doppelgenf aus Carouge, einen Brief ex Burrus und das vorliegende attraktive Briefstück, weiterhin eine Interverti. Ein Stück für eine fortgeschrittene Sammlung der Altschweiz, signiert Moser; Attest Rellstab (1993) Corinphila Handbuch und Spezialkatalog nicht aufgeführt.rnProvenienz: Sammlung Bilitio, 86. Corinphila-Auktion (Okt. 1993), Los 46

Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Switzerland geneva
Lot 8291 - Switzerland geneva -  Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Lot 8291 - Switzerland geneva - Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Neuenburg im Frühdruck, farbintensives und breit- bis überrandiges Luxusstück mit kompletten Trennlinien auf drei Seiten sowie separaten Trennlinien von drei Nachbarmarken, klar und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. "GENEVE 9 JANV 52 8S" auf Briefstück. Eine späte Verwendung der Neuenburg im neuen eidg. Tarif vom 1. Januar 1852. Das vorliegende Stück zeigt auch sehr schön, dass jede Neuenburg, anders als bei den Durheim - Ausgaben, ihre 'eigenen' Trennlinien hatte. Atteste Hunziker (1974), Rellstab (1997) SBK = CHF 5'400.

Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Switzerland geneva
Lot 8286 - Switzerland geneva -  Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Lot 8286 - Switzerland geneva - Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Gr. Adler im waagr. Paar, farbfr. und voll- bis sehr gutrandig (linke Marke unten mit kl. Randspalt, rechts unten im Rahmen kl. Schürfung, abgelöst und zurück gefalzt), jede Marke klar, dekorativ und leicht übergehend entw. mit roter Genfer Rosette (AW 5) auf Briefstück. Diese Genfer Rosette wurde nur kurz und erst mit dem ersten eidg. Tarif ab dem 21. Oktober 1849 bis zum 21. Januar 1850 zur Entwertung eingesetzt. Die Corinphila-Karteiregistratur kennt nur insgesamt fünf Paare des Grossen Adlers, zwei davon mit AW 4, drei mit AW 5. Aus dem letzten Vierteljahr 1849 sind laut Schäfer - Postgeschichte Genf überhaupt nur zwei Briefe mit Paaren des Grossen Adlers bekannt, da diese Briefe um 1 Centime überfrankiert waren (Verkaufspreis der Adler 2 x 4 c., Tarif 7 c.), 'häufiger' sind 'Teilfranko'-Briefe mit einem Adler und einer Taxierung von 3 Centimes. Ein seltenes und gesuchtes Paar mit langer Provenienz für eine grosse Altschweizsammlung, Atteste Moser (1965), Marchand (2019) SBK = CHF 65'000+.rnProvenienz: Sammlung Adolf Glättli, Zentralstelle für für Briefmarkenprojektion (St. Gallen 1924), 1. Corinphila-Auktion (Mai 1926), Los 2633; 54. Corinphila-Auktion (Okt. 1970), Los 62; Giorgino-Auktion (März 2007); Honegger (2011).

Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Switzerland geneva
Lot 8281 - Switzerland geneva -  Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Lot 8281 - Switzerland geneva - Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Doppelgenf, farbintensiv und sehr gut- bis überrandig (linke Marke rücks. dünne Stellen), klar und dekorativ entw. mit roter Genfer Rosette (AW 2). Ein bildseitig ansprechendes Stück dieser gesuchten Marke, Signiert Fulpius; Attest Rellstab (1991) SBK = CHF 55'000.rnProvenienz: 55. Corinphila-Auktion (April 1972), Los 52; 60. Corinphila-Auktion (April 1978), Los 4024

Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Switzerland geneva
Lot 8292 - Switzerland geneva -  Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Lot 8292 - Switzerland geneva - Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Neuenburg, farbintensives und breit- bis überrandiges Luxusstück mit kompletten Trennlinien auf allen Seiten, klar und übergehend entw. mit eidg. Raute mit nebenges. "GENEVE 16 SEPT 51 2 S" auf Briefstück. Attest Marchand (2007) SBK = CHF 5'400+.

Corinphila Auction AG Auction 250 - 256 Day 6

Switzerland geneva