Bayern - Marken und Briefe - Stamp Auctions

Lot 257 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Lot 257 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Bayern - Marken und Briefe - 1867, 6 Kr. blau, Schalterbogen von 60 Stück, mit 26 mm breitem Zwischensteg, der die beiden Bogenteile zu je 30 Marken trennt. Die Einheit ist postfrisch (Falze nur im Rand) und präsentiert sich in tadelloser Qualität. Eine große Bayern-Rarität. Nur ein weiterer Zwischensteg-Bogen ist noch erhalten. Fotoattest Brettl/BPP. (M) Catalog Price 22500,00

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe
Lot 252 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Lot 252 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Bayern - Marken und Briefe - 1854/58, 18 Kreuzer gelborange und 12 Kreuzer rot glasklar entwertet mit oMR "145" und beigesetzt HKr "FÜRTH XI 28 5" (1862) auf portorichtigem Briefumschlag nach Lillehammer/Norwegen, bei beiden Marken wurden die Ränder angesetzt und nachgemalt, ansonsten sind sie farbfrisch und der Beleg insgesamt sehr dekorativ, Fotoattest Stegmüller BPP, EINE SELTENE BUNTFRANKATUR DER BEIDEN HÖCHSTWERTE! Catalog Price 2000,00

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe
Lot 251 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Lot 251 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Bayern - Marken und Briefe - 1850, 3 Kr. blau, Platte V, 1 Kr. rosa im waagerechten Paar und 18 Kr. gelborange im waagerechten Paar als außerordentlich dekorative Dreifarben-Buntfrankatur auf weißem Luxusbrief. Die Marken sind allseits voll- und sehr breitrandig geschnitten, sehr farbfrisch und klar mit NS "28" versehen. Der mit K2 "AUGSBURG 24/AUG/1862" nach Boston/USA adressierte Brief trägt übergehende Transit-Stempel "AACHEN PAID 23/Cts." und "BOSTON AM.PKT.SEP/9". Bei dieser Schönheit handelt es sich um einen Bayern-Brief von höchstem Liebhaberwert! 41 Kr. = 6 Kr. Bayr. Porto + 35 Kr. Weiterfranco. Fotoattest Brettl/BPP. Catalog Price 16000,00

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe
Lot 256 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Lot 256 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Bayern - Marken und Briefe - 1870, BAYERN KREUZER MARKE IN FRANKREICH GEBRAUCHT ALS VORLÄUFER DER ELSASS-LOTHRINGEN BRIEFMARKEN: EINER VON NUR VIER BEKANNTEN BRIEFEN DES WISSEMBOURG PROVISORIUMS. Bayern Wappen 3 Kr. rot breitrandig und einwandfrei, sauber gestempelt durch schwarzem K2 "BAVIERE WISSEMB. 5.9.70" (Weissenburg) nach Ludwigshafen gesandt mit AK 6.9.70. Fotoattest Schmitt BPP.Dazu beiliegend eine NUR EINMAL BEKANNTE als Feldpost gelaufene badische Korrespondenz-Karte mit blauem K2 "BAVIERE WISSEMB. 21.8.70" nach Berlin mit Ausgabe-K1 25.8.70. Dieser Blaue Abschlag stellt das früheste bekannte Datum dieses Stempel Provisoriums dar. Geprüft Spalink BPP Im Zuge des französisch-deutschen Krieges wurde am 15.8.1870 der französische Grenzort Wissembourg / Weissenburg durch bayerische Trupen besetzt. Von da an bis zur Übergabe an die Preussische Postverwaltung am 14.10.70 wurde der vorgefundene französische Grenzübergangsstempel zur Entwertung für die Feldpost und für einige wenige mit Bayernmarken frankierte Privatpost verwendet, die Stempelfarbe war vom 8. bis 24. August blau, vom 5. Sept. (UNSER 3 KR BRIEF = ERSTTAG DER SCHWARZEN FARBE) bis 17. Oktober schwarz (Zusätzlich wurde ab 4.10.70 der preussische Feldpost-Relais-Stempel Nr. II in Wissembourg verwendet). Am 10.9. erschienen die Elsass-Lothringen Occupationsmarken , was das Ende der provisorischen Verwendung von Bayern Marken für die Zivilpost in Wissembourg bedeutete. Insgesamt sind bisher nur vier Belege und eine lose bayerische Marke mit diesem französischem Stempel bekannt. ES HANDELT SICH BEI DIESEN VERWENDUNGEN UM DEN EINZIG BEKANNTEN FALL EINES BAYRISCHEN ZIVILEN AUSLANDSPOSTAMTS , DAS KREUZER MARKEN VERWANDT HAT. Dieses Angebot beinhaltet gleich ZWEI SCHLÜSSELSTÜCKE sowohl der deutsch/französischen Kriegs-Postgeschichte als auch der Bayern-Philatelie. Catalog Price 12000,00

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe
Lot 253 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Lot 253 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Bayern - Marken und Briefe - 1862, Large part of letter frontside with 18 Kr. red in two different shades, 6 Kr. blue and 9 Kr. ocre, all tied by numeral "247" and beneath half-circle "KIRCHHEIMBOLANDEN 14/7 (1865)", in red "PP" and "LONDON PAID JY 18 1865" + m/s "per british Westindia Mail", sent to Habana, Cuba, extremly rare destination!1862, 18 Kr. rot, zweimal in versch. Nuancen zusammen mit 6 Kr. blau und 9 Kr. ocker, alle mit gMR "247" und Neben-HK "KIRCHHEIMBOLANDEN 14/7 (1865)" auf grossem Briefstück mit je rotem Ra1 "P.P." und K1 "LONDON PAID JY 18 1865" sowie hds. "per british West India Mail" nach Habana, Cuba. Extrem seltene Destination! Catalog Price 8000,00

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe
Lot 258 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Lot 258 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Bayern - Marken und Briefe - 1850/67 (approx.) The Simon-Wiesenthal-Collection „Closed Mill Wheel cancels“ from number 1 to 606, collected on 3 Kr blue, 6 Kr brown, 3 Kr carmine and 9 Kr green (in single cases on other values). Only clean and almost full cancels are collected, many of them in TOP quality. Simon Wiesenthal has replaced for decades existing cancels with better ones. Despite very few exceptions all cancels are available on at least three values, most of them on four values. Part of the lot are some purchases (several 1.000 €), which were not yet put into the collection. A unique, fantastic object. Provenance: “The Simon Wiesenthal Collection” – 328th Heinrich Köhler Auction (2006). ÷ 1850/67 (ca.), Die SIMON-WIESENTHAL-Sammlung der geschlossenen Mühlradstempel von Nr. 1-606, jede Nummer gesammelt auf 3 Kr. blau, 6 Kr. braun, 3 Kr. karmin und 9 Kr. grün (in wenigen Fällen auf anderen Werten), wobei nur saubere und fast ausnahmslos volle Abschläge gesammelt wurden mit vielen „Idealabschlägen«; Simon Wiesenthal hat über Jahrzehnte die in seiner Sammlung bereits existierenden Abschläge mit besseren ersetzt. Bis auf ganz wenige Ausnahmen sind alle Nummernstempel zumindest auf drei Werten vorhanden, überwiegend jedoch auf vier Werten! Dazu diverse noch nicht einsortierte Neueinkäufe für einige 1000 Euro; ein wirklich phantastisches und in dieser Form vielleicht einmaliges Objekt! Provenienz: „Die Simon-Wiesenthal-Sammlung« - 328. Heinrich-Köhler Auktion (2006) (A) Catalog Price 50000,00

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe
Lot 254 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Lot 254 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Bayern - Marken und Briefe - 1862: 1 Kr. gelb 2 Stück, mit 3 Stück 6 Kr. blau, 9 Kr. gelbbraun und 12 Kr. grün, alle Werte im für die Heidenheimer Korrespondenz typischen Zwergenschnitt, abwechselnd dekorativ als Streifen geklebt mit oMR "639" auf Briefkuvert mit etwas schwach nebengesetztem Aufgabestempel "FÜRTHER KREUZUNG" über "AACHEN PAID 23 Cts" und England nach New York; die beiden äußeren Werte winzige Eckbestoßungen, die 12 Kr. oben kleiner Einriß, eine attraktive und in dieser Form außerordentlich seltene 4 Farben und 41 Kreuzer transatlantic mail Frankatur aus der berühmten Heidenheimer Korrespondenz; Attest Schmitt (1999). Catalog Price 4500,00

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe
Lot 247 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Lot 247 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Bayern - Marken und Briefe - 1849, 1 Kr. grauschwarz, Platte 1, Frühdruck von der noch nicht abgenutzten Druckplatte mit vollständiger Zeichnung. Postfrischer Luxus-Viererblock mit linkem Bogenrand, allseits sehr breitrandig und mit Zwischenlinien an allen Seiten. Eine sehr seltene Einheit! Dieser Frühdruck stammt nicht, wie die meisten ungebrauchten Exemplare, die erhebliche Plattenabnutzungen aufzeigen, aus den Restbeständen. Nur wenige ungebrauchte, und zumal postfrische Exemplare des Frühdrucks sind, insbesondere als Einheit, erhalten. Fotoattest Schmitt/BPP. Catalog Price 11000,00

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe
Lot 249 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Lot 249 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Bayern - Marken und Briefe - 1850, 9 Kr. gelbgrün im waagerechten FÜNFERSTREIFEN mit kompletten BOGEN(ECK)RÄNDERN und weiteren zehn (!) 9 Kr. Marken, zusammen als 135 Kr. Frankatur auf mehrfach gesiegeltem Einschreibe-Brief der 3. Gewichtsstufe mit gMR "14" und Aufgabe-HK "ASCHAFFENBURG 18/7" (1852) gelaufen über Frankreich nach Dieppe, Belgien und dort weitergeleitet nach Ostende. Es handelt sich um eine Frühnuance der Mi.-Nr. 5d; der zur Prüfung gelöste und mit Falz wieder befestigte Fünferstreifen ist recht farbfrisch und allseits enorm breitrandig, dreiseitig mit kompletten Bogenrändern (auf der Seite des Zwischensteges zwischen den 45er-Halbbogen "nur" 7mm, sonst bis 21mm), ein kleiner Knitter bei der zweiten Marke von links und teils Alterspatina, sonst in einwandfreier Erhaltung, die anderen 9 Kr.-Marken (dabei auch noch ein Dreierstreifen und ein Einzelstück mit Bogenrand rechts) meist mit Mängeln durch Verschnitt oder Randklebung. Der Brief ist in ursprünglicher Erhaltung mit leichten Alterspuren und im rechten unteren Bereich nicht ganz vollständig (durch das Aufreißen des dicken Briefpapieres mit den großen Siegeln kaum anders vorstellbar). Höchste bekannte 9 Kreuzer MEHRFACHFRANKATUR und größtmöglicher waagerechter Streifen - mit kompletten Bogenrändern EINMALIG!Über seine philatelistische Bedeutung hinaus ist der EINZIGARTIGE BELEG auch historisch hochinteressant, da er an Herrn Fidel Karl Friedrich von Baur-Breitenfeld adressiert ist. Dieser am 20. März 1882 in Ludwigsburg gestorbene Adlige war ab August 1850 Chef des Generalstabs und Adjutant des Königs von Württemberg, während des Deutschen Krieges sogar Kriegsminister im Dienste des Königs von Württemberg. Im März 1851 wurde Baur-Breitenfeld zum Mitglied der Ersten Kammer der württembergischen Landstände auf Lebenszeit ernannt, kurz nach Erhalt dieses Briefes wurde er im Oktober 1852 württembergischer Gesandter bei der Bundesmilitärkommission in Frankfurt.-Somit nicht nur für Bayern-Liebhaber sondern auch für geschichtlich interessierte Württemberg-Sammler eine Pretiose! Fotoattest Sem BPP für den Fünferstreifen (mit Erwähnung des vorgelegten Briefes). (T) Catalog Price 45000,00

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe
Lot 248 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe -  Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Lot 248 - altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe - Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

Bayern - Marken und Briefe - 1849, 1 Kr. schwarz, Platte 2, im allseits voll- bis breitrandigen senkrechten 3er-Streifen mit teilweiser Zwischenlinie links auf Briefstück mit zwei übergehenden Halbkreis-Stempeln "RÜDENHAUSEN 21.6.", untere Marke mit Plattenfehler "linke untere Ecke stufenförmig abgeschrägt", sehr schöne, farbfrische Streifeneinheit in einwandfreier Gesamterhaltung, in Verbindung mit der Ortsstempel-Entwertung eine sehr seltene Einheit, Fotoattest Brettl BPP Catalog Price 3000,00

Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG Worldwide Rarities Auction

altdeutschland staten Bayern - Marken und Briefe