Bayern - Stamp Auctions

Lot 10607 - Bayern Bayern postal stationery - Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 3

1875/1920 (ca.), ungebrauchter ungebrauchter Bestand von überschlägig 3000-4000 Ganzsachen, dabei auch Zufrankaturen, Auslandspost (u.a. in die Levante und nach Hawaii), etc.
 

Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 3

Bayern Bayern postal stationery

Lot 10608 - Bayern Bayern postal stationery - Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 3

1896/1918 (ca.), etwa 130 Privat-Ganzsachenkarten, ungebraucht und gebraucht, dabei Feste, Gedenktage, etc.

Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 3

Bayern Bayern postal stationery
Lot 10593 - Bayern Bavaria - Pre-Philately -  Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 3

Lot 10593 - Bayern Bavaria - Pre-Philately - Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 3

1641/1782, 10 Briefe und ein Postschein, meist mit ausführlicher Beschreibung auf Seiten aufgezogen, dabei Brief des Bischofs von Passau Wenzeslaus von Thun und Hohenstein, zwei Briefe nach Bozen, Kaiserlicher Reichspostschein von Dinkelsbühl, etc., dazu vier Ansichtskarten von Passau

Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 3

Bayern Bavaria - Pre-Philately
Lot 7105 - Bayern stamps -  Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Lot 7105 - Bayern stamps - Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

6 Kreuzer braun in Mischfrankatur mit gezähnter Ausgabe 3 Kreuzer rot, letztere ein stumpfer Zahn, sonst beide einwandfrei, mit sauber auf- und nebengesetztem Halbkreisstempel "REICHENHALL 8/9" (1870) auf kleinem Briefkuvert nach London und innerhalb der Stadt nachgesandt. Schöne und sonst einwandfreie Erhaltung. Fotoattest Stegmüller BPP (2022)

Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Bayern stamps
Lot 7106 - Bayern stamps -  Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Lot 7106 - Bayern stamps - Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

7 Kreuzer ultramarin, zwei Einzelwerte, dabei der rechte mit Plattenfehler "Wertziffer mit dickem Anstrich", beide farbfrisch und breitrandig geschnitten, mit sauber auf- und nebengesetztem Einkreisstempel "MÜNCHEN BAHNH. 1 DEZ 69" auf Faltbrief nach Warschau mit rotem Ankunftsstempel.. Ein attraktiver und einwandfreier Brief mit nicht häufiger Destination. Fotoattest Brettl BPP (2005)

Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Bayern stamps
Lot 7107 - Bayern stamps -  Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Lot 7107 - Bayern stamps - Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

7 Kreuzer königsblau, farbfrisch und voll- bis breitrandig, mit sauber auf- und nebengesetztem Einkreisstempel "WÜRZBURG Stadt 20 OCT. 69" auf Briefhülle nach Hammelburg. Schöne und tadellose Erhaltung. Signiert Brettl BPP mit Fotoattest (1981), Fotoattest Stegmüller BPP (2022)

Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Bayern stamps
Lot 7062 - Bayern stamps -  Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Lot 7062 - Bayern stamps - Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

1 Kreuzer gelb im waagerechten 6er Block, farbfrisch und allseits voll- bis breitrandig, mit ungewöhnlicher Entwertung durch vier Abschläge des oMR "240" sowie auf dem rechten Paar sauber aufgesetztem Halbkreis "KEMPTEN 19/11" (1863), auf Briefhülle nach Nürnberg. Der Block weist am rechten äußeren Rand eine unauffällige senkrechte Bugspur auf, sonst ist die Frankatur tadellos; bei einer Feuchtigkeitsstelle im Briefpapier rechts wurde ein kleiner Teil der Adresse nachgezeichnet. Eine attraktive und sehr seltene Block-Frankatur. Fotoattest Schmitt BPP (2007) und Stegmüller BPP (2022)

Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Bayern stamps
Lot 7078 - Bayern stamps -  Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Lot 7078 - Bayern stamps - Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

12 Kreuzer grün in Mischfrankatur mit zwei Einzelwerten 1867, Wappen 1 Kreuzer bläulichgrün, letztere voll- bis meist breitrandig, bei der 12 Kreuzer der untere Rand ergänzt, alle farbfrisch, mit oMR "325" und nebengesetztem Langstempel "MÜNCHEN 6 SEP 1867" auf Briefhülle nach Verona. Die 12 Kreuzer zeigt in der Durchsicht eine dünne Stelle und das Briefpapier ist in den Ecken der Faltungen teils leicht getrennt, sonst einwandfrei. Eine attraktive und recht seltene Mischfrankatur. Fotoattest Stegmüller BPP (2022)

Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Bayern stamps
Lot 7094 - Bayern stamps -  Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Lot 7094 - Bayern stamps - Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

3 Kreuzer rosa, voll- bis breitrandig und farbfrisch, mit sauber aufgesetztem blaugrünen oMR "263" und zweimal nebengesetztem Fingerhutstempel "KIRN 11/2" (1868) in gleicher Farbe auf komplettem Faltbrief nach Molsburg bei Walmerod. Frische und tadellose Erhaltung, Fotoattest Sem BPP (2022)

Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Bayern stamps
Lot 7102 - Bayern stamps -  Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Lot 7102 - Bayern stamps - Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

12 Kreuzer lila, waagerechtes Paar und Einzelstück, zusammen mit waagerechtem Paar 6 Kreuzer ultramarin und Einzelstück 3 Kreuzer rosa, mit jeweils sauber aufgesetztem oMR "28" von Augsburg auf Briefkuvert ohne Aufgabestempel nach Willow Moore im Bezirk von Prince Albert, Cape of Good Hope, mit Transit- und Ankunftsstempeln. Der Brief ist nach dem Tarif von 1863 korrekt frankiert mit 8 Kreuzern Postvereinstaxe und 43 Kreuzern Weiterfranko, diese hier als "12" Silbergroschen notiert. Kleine Fehler im Kuvert restauriert, bei der einzelnen 12 Kreuzer ist der Unterrand aus optischen Gründen kunstvoll ergänzt, die 3 Kreuzer wurde aus Platzmangel um den Rand des Briefes geklebt, sonst ist die Frankatur frisch und einwandfrei (zwei lange Vortrennschnitte bei den Paaren berühren die Markenbilder nicht). Ein attraktiver und äußerst seltener Brief nach Südafrika; mit der hier vorliegenden Frankaturkombination ist kein weiterer bekannt. Fotoattest Stegmüller BPP (2022)

Heinrich Koehler Auktionen Heinrich Köhler Auction 379 - Day 5

Bayern stamps